Geschichte der Fliege

Geschichte der Fliege

Die Erfolgsgeschichte der Fliege kann bis ins 17 Jahrhundert zurückverfolgt werden, als Madame Pompadour, die Maitresse des Sonnenkönigs Ludwig XVI auf die Idee kam sich lasziv die Schleife ihres Korsetts als Accessoire um den Hals zu binden.

Auch später bei den Bohemiens wurde die Fliege als provokatives Understatement getragen, um sich von der Bourgeoisie abzugrenzen.

Mit der Zeit hat sich ihre Form verändert. Während sie im 17. und 18. Jahrhundert ein relativ großes Modeaccessoire war und als unerlässlich für den eleganten Mann von Welt galt, erhielt sie ab dem 19. Jahrhundert im Zuge der Erfindung des Smokings eine kleinere Form.

Ihren endgültigen Durchbruch erfuhr der sogenannte Querbinder in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts als Stars und Sternchen wie Charlie Chaplin, Katharine Hepburn oder Marlene Dietrich sich mit diesem außergewöhnlichen Schmuckstück präsentierten.

Und auch heute noch steht die Fliege für Individualität, Stil und Eleganz und ist mittlerweile nicht mehr nur ein Accessoire für ganz besonders feierliche Anlässe, sondern hat auch im Alltag ihren Platz gefunden. Ob klassisch im Büro, stylish auf einer Cocktailparty oder casual beim Stadtbummel. Mit einer Fliege setzten Sie bei ihrem Outfit einen besonderen Akzent und verleihen ihrer Persönlichkeit einen einzigartigen Ausdruck.

* inkl. MwSt., kostenlose Lieferung